Badefreuden – Hammam

Prima: Die Wettervorhersage war falsch: statt schwerer grauer Wolken ein stahlblauer Himmel…

 

Aufgrund des Wetterberichts hatte ich mich auf einen Besuch im Hammam eingestellt. Der Hammam (türkisches Bad) fand im Zug der Eroberungszüge Saladins im 12. Jahrhundert vom Gebiet der heutigen Türkei aus seine Verbreitung rund um das östliche und südliche Mittelmeer. Hammamet oder Hammam-Lif tragen das „Bad“ im Ortsnamen.
Der Hammam gleich um die Ecke ist trotz seiner Schlichtheit schön gekachelt. Es gibt hier in der Umgebung mehrere öffentliche Hammams, manche sind den Frauen vorbehalten, andere den Männern und dann gibts eben die gemischten.
Das Fotografieren geht im Eingangsbereich gerade noch so, einige Meter weiter setzen dann Temperatur und Feuchtigkeit der Kamera zu. 
In den grösseren Städten in Deutschland gibt es auch Hammams. Ich bin neugierig wie das in Frankfurt aussieht, da soll es gleich mehrere geben. Kann ich mir gut für den kommenden Winter vorstellen.
Advertisements

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s