Frankfurter Klinik

Draussen ists dunkel und hier laufen alte Platten, die zu meinen ersten gehörten…

…und dabei fallen mir meist alte Geschichten ein. Als kleiner Bub kannte ich natürlich unseren Verein im Dorf. Da stand ich sonntags nachmittags öfter mit anderen Buben begeistert am Spielfeldrand. Und als meine Eltern einmal anlässlich eines Turniers unseres Vereins einen jungen Spieler einer anderen Mannschaft als Gast aufnahmen, hörte ich zum erstenmal eine „ausländische Sprache“. Dass das Allgäu kein Ausland ist, lernte ich erst viel später. Spannender waren da schon die Auswärtsspiele von grösseren Vereinen. Da sass man auf dem Rücksitz eines Autos und fuhr in ein Stadion in einer fremden Stadt. Männer fachsimpelten auf dem Hinweg aufgeregt (auf dem Heimweg jedesmal noch viel aufgeregter) und qualmten die Karre zu. Zu verstehen gabs nicht viel. 
Ganz besonders aufregend war da natürlich der erste Besuch im Waldstadion als dort die Eintracht spielte. Wie Spiel ausging ist mir entfallen: aber durch dieses Erlebnis wurde die Eintracht dann der Verein der Vereine. Und ist es irgendwie bis heute geblieben, obwohl mich seit Jahren eher die grossen Turniere interessieren. Mehr aus Nostalgie und Sympathie als aus Fussballbegeisterung sind mir Namen wie Pfaff, Loy, Grabowski und Hölzenbein bleiben wahrscheinlich ewig im Hirn.
Momentan steht die Eintracht gut da und wird demnächst auch wieder in der ersten Liga spielen – hoffentlich!
Ich habe das Glück, einige Leute der Neuen Frankfurter Schule persönlich kennengelernt zu haben.
1986 erschien von Eckhard Henscheid das Buch „Erledigte Fälle“, in denen er einigen damals im Rampenlicht stehenden Leuten ironisch und satirisch seine Referenz erwies. Illustriert wurde das Buch kongenial von Hans Traxler.
In dem Buch wurde unter anderem auch die Eintracht behandelt (im wahrsten Sinne des Wortes), denn sie wurde zu dieser Zeit von einem ausserordentlichen Verletzungspech heimgesucht.
Einmal war ich bei Hans Traxler zu Besuch und kaufte das Original seiner Zeichnung der „Riederwald – Klinik“, das mir dieser Tage wieder in die Hände fiel, da der nächste Umzug vor der Tür steht und alles gesichtet werden muss.
Drücken wir der Eintracht alle Daumen für die Rückkehr in die Erste Liga – denn da muss so eine klasse Mannschaft einfach mitspielen.
Advertisements

3 Gedanken zu „Frankfurter Klinik

  1. Vorher muss die Eintracht aber 3 Punkte im Norden lassen, und zwar genau nächsten Montag, danach können sie von mir aus gerne aufsteigen. Werden sie wohl auch.
    Einen Original Traxler hätte ich auch gerne, irgendwo im Bücherschrank muss hier noch „Die Wahrheit über Hänsel und Gretel“ rumstehen, hab ich glaube ich mal bei 2001 erstanden. Zu Pardon Zeiten war der immer mein liebster Cartoonist.

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s