Silhouetten, die man nicht vergisst

Blauer Himmel, im Schatten kalt aber die Sonne wärmt bereits spürbar…

Bei der Ankunft in der ersten provisorischen Unterkunft in Podgorica fiel mir die ungewöhnliche Silhouette trotz der Dunkelheit neben der Haustüre gleich auf. Die eigenwillige Ästhetik des Verhältnisses von vorderem Kotflügel (Schutzblech wäre eine unwürdige Untertreibung) und Vorderrad gefiel mir schon bei meiner eigenen NSU nie so richtig. „Einmal“ vor vielen Jahren, als man alte Motorräder für kleines Geld unter hundert DM noch in Scheunen, Schuppen und Ställchen finden konnte, zog ich eine Superlux, 11PS stark und 150Kg schwer für 40DM ans Tageslicht. Luft aufpumpen und Zweitaktbenzin in den Tank (Motorrad schütteln nicht vergessen, damit sich die alten Ölreste im Tank hoffentlich lösen), viele Tritte auf den Kickstarter, dicke blaue Wolken und endlich: die Wiederauferstehung konnte gefeiert werden.
Hier stand nun eine NSU-Pretis im Schatten. Eigentlich eine Maxi, d.h. die 175er Version der legendären NSU Max. Die Max war die 4-Takt Version der Lux.
Ein Blick aufs Typenschild zeigte als Produktionsort Sarajevo an. Dort liessen NSU und später auch Volkswagen (z.B. Golf) produzieren. 
Überhaupt gibts hier etliches an alten Fahrzeugen zu sehen. Da werden einige Fotos folgen.
 

 

PS: dem freundlichen Herrn Švoboda von der Alb sei an dieser Stelle  mitgeteilt, dass es hier auch Kronkorken gibt, ein kleines Beutelchen liegt bereit 😉
Advertisements

4 Gedanken zu „Silhouetten, die man nicht vergisst

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s