Geburtstag bei Lichtenberg

Santana – Shape Shifter (2012) nach einigen schwächeren Alben endlich wieder ein ausgefeilteres…

Ich gedenke heute des Geburtstages eines grossen Geistes.
Ober Ramstadt bei Darmstadt im Hessischen. Am 1. Juli kommt Georg Christoph Lichtenberg dort als 17. Kind einer protestantischen Pfarrersfamilie zur Welt. Vor 270 Jahren, 1742. Ein Zeitgenosse Goethes. Nach seinem Studium in Göttingen erhält er dort die erste deutsche Professur für Experimentalphysik. Nimmt gedanklich einiges von Einstein vorweg. Leidet zeitlebens an einer Wirbelsäulenverkrümmung, die sich auf sein Wachstum ungünstig auswirkt. Unter anderem dehalb meist unglücklich verliebt. Einer der schärfsten (und vielleicht progressivsten) Denker der Aufklärung. Publiziert seine Erkenntnisse in wissenschaftlichen Schriften, ist heute aber weitaus berühmter durch seine Gedankennotizen, die er in seinen „Sudelbüchern“ aufschreibt und sammelt.

In den Sudelbüchern, die in den Heften A – L gesammelt sind, finden sich hunderte pointierter Gedanken. Nachfolgend meine (derzeit) liebsten:

Es kann nicht alles ganz richtig sein in der Welt weil die Menschen noch mit Betrügereien regiert werden müssen. [B 387]
Heftigen Ehrgeiz und Mißtrauen habe ich noch allemal beisammen gesehen. [A 46]
Wie geht es, fragte ein Blinder einen Lahmen; Wie Sie sehen, war die Antwort. [L 29]
Jeder Mensch hat auch seine moralische backside, die er nicht ohne Not zeigt, und die er so lange als möglich mit den Hosen des guten Anstandes zudeckt. [B 78]
Der Amerikaner, der den Kolumbus zuerst entdeckte, machte eine böse Entdeckung.[G 183]
Mit größerer Majestät hat noch nie ein Verstand still gestanden. [C 25]
Daß in den Kirchen gepredigt wird, macht deswegen die Blitzableiter auf ihnen nicht unnötig. [L 67]
Glaubt ihr denn, daß der liebe Gott katholisch ist? [L 113]
Wenn ich sage, halte deine Zähne rein und spüle den Mund alle Morgen aus, das wird nicht so leicht gehalten, als wenn ich sage, nehme die beiden Mittelfinger dazu und zwar über das Kreuz. Des Menschen Hang zum Mystischen. Man nütze ihn. [D 258]
Die Bauernmädchen gehen barfuß, und die Vornehmen barbrust. [D 303]
Sagt, ist noch ein Land außer Deutschland, wo man die Nase eher rümpfen lernt als putzen? [E 316] [Alle Zitate aus den Sudelbüchern „A-L“].
Advertisements

3 Gedanken zu „Geburtstag bei Lichtenberg

  1. Wahre Worte. Momentan habe ich das Gefühl, solche Denker sind uns abhanden gekommen. Wahrscheinlich zu Unrecht, das wird die Zukunft zeigen. Womöglich ist es dann Helmut Kohl, der zitiert wird. Im ersten Moment natürlich ein vollkommen abstruser Gedanke, aber bei der zunehmenden Volksverblödung nicht unrealistisch, wenn das so weitergeht. Ich sollte weniger rauchen glaub ich.. *grusel*

    Aber: moralische backside? Hat der das wirklich so gesagt? Um diese Zeit?

    Gefällt mir

  2. Lichtenberg bereits England zweimal. Er war Mitglied mehrerer (u.a. internationaler) wissenschaftlicher Gesellschaften – auch der Royal Society (ab 1793) – und korrespondierte mit ausländischen Gelehrten in mehreren Sprachen. Griechisch und Latein waren damals Standard. Französisch gehörte zum guten Ton. Er verwendete häufig englisch in seinen Werken. Ausserdem schrieb er ein Buch über die Kupferstiche von William Hogarth (1697-1764). Hogarth gilt als „Vater der Karikatur“ im gesellschaftskritischen Sinne.
    Zu deiner Frage: Ja, er schrieb genau so „moralische backside“.

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s