Gesund bleiben mit naturreinen Pflaumen

Die Grillen werden ruhiger – graue Wolken ziehen auf…

 

Bekannt ist das Sortiment im Kaufladen von Frau Waas. Dort gibt es alles (ich zitiere), „was man so braucht: Kaugummi, Zeitungen, Schuhbänder, Milch, Schuheinlagen, Butter, Spinat, Laubsägen, Zucker, Salz, Taschenlampenbatterien, Bleistiftspitzer, Portemonnaies in Form von kleinen Lederhosen, Liebesperlen, Reiseandenken, Alleskleber – kurz: alles.“
Da Frau Waas aber beständig um das Wohl der Bewohner von Lummerland besorgt ist, hält sie gerne Ausschau nach Nützlichem mit dem die Lummerländer dann versorgt werden.
Und gesund soll es nach Möglichkeit obendrein sein.
Bei einem Einkauf auf dem Markt eines kleines Ortes entdeckt sie denn auch mit sicherem Kennerblick die Frau, die leckeres (und gesundes!) feilbietet. Auf dem kleinen Tisch vor ihr stehen unterschiedlich grosse Flaschen verschiedenen Inhalts.
Honiggelb steht die Flüssigkeit in einem kleinen Fläschchen, das offensichtlich auch schon einmal eine Limonade enthalten haben musste. Das kleine grüne Etikett ist in Handarbeit aufgeklebt. Domaća šljiva ist in lustigen Buchstaben darauf geschrieben. Unten stehen noch zwei Telefonummern von mobil einsetzbaren Telefonen. Und schöne reife Pflaumen sind auf dem Bild in der Mitte. Domatscha Schljiva? Hausgemachte Pflaumen? Die wachsen doch normalerweise an einem Baum, die Pflaumen. Die geringe Grösse der Flasche erinnert an eine homöopathische Medizin. Genau richtig also bei diesen hochsommerlichen Temperaturen. Da braucht der menschliche Körper zusätzlich aufbauende Vitamine und Mineralien.
Flugs wird das Fläschchen gekauft und zum Schutz der wertvollen Medizin auch sofort im Kühlschrank  eingelagert.
Nach dreitägiger Kühlung wird die Flasche erstmals geöffnet. Der Duft von Pflaumen verbreitet sich umgehend im Raum. Ein winzig kleines Gläschen zur Vorbeugung wird den Anwesenden gestattet. Nach homöopathischem Wissen soll ja Gleiches mit Gleichem bekämpft werden. Nach dem ersten Schluck breitet sich eine wohlige Wärme im Körper aus. Und dämpft auch gleich die äusserliche Hitze dieses Spätnachmittages.
Jetzt müssen wir nur noch ausprobieren, wieviel wir trinken müssen, dass sich drückende Temperaturen über 30° im Schatten anfühlen werden wie angenehme 21°. Das werden wir sicherlich schaffen.
Ob es die Bauern auch nach einem Beitritt zur EU dieses Landes noch schaffen werden, weiterhin ihre naturreinen Medizinen herzustellen wie bisher? Es bleibt ihnen  (und unserer Gesundheit natürlich auch) nur zu wünschen.
Advertisements

12 Gedanken zu „Gesund bleiben mit naturreinen Pflaumen

  1. Mögen die naturreinen Pflaumen wohlig und in Ruhe vor sich hingären, zur rechten Zeit gemaischt und destilliert werden, soll es der Gesundheit wohl zuträglich sein, in der Tat.
    Sir, yes Sir !

    Gefällt mir

  2. Man kann aus Pflaumen fast nichts besseres herstellen. Nimmt man genug von dieser Medizin sind einem die Temperaturen irgendwann völlig egal, das musste ich in jugendlichen Jahren schon feststellen, als mich die erwachsene Verwandtschaft damit das erste Mal im Leben völlig abgefüllt hat. Die genaue Menge weiß ich allerdings nicht mehr, es waren aber viele homöopathische Dosen.

    Gefällt mir

  3. Mit der Herstellung das stimmt genau – ausser Lattwersch vielleicht. Eine Köstlichkeit, der ich kaum zu widerstehen vermag.
    Ich bin in den 70ern mal von Athen nach Bembeltown im Zug gefahren. Da stiegen unterwegs viele „Gastarbeiter“ ein, die ebenfalls in Richtung Deutschland fuhren. Gegen Heimweh und Abschiedsschmerz hatten sie Flaschen dabei ohne Etikett, dafür mit klaren Flüssigkeiten gefüllt. Gaben mir auch eine. Beruhigten auch meine zweifelnden Blicke: „Ist gut, nix schlecht für Augen“. Noch nie hatte eine Flasche Slibovitz weniger unangenehme Nachwirkungen. Und leuchtende Augen hatten wir im Morgengrauen alle 😉

    Gefällt mir

  4. Jaja, der 13., der Freitag. Und abends war das Kino ausverkauft. Ein kleines , gerade neu entdecktes Kino im Westen der Stadt, wo eine Doku über Abrisshäuser lief. AUSVERKAUFT!
    So was habe ich seit Jahren nicht mehr erlebt. Und natürlich KEINE Karten vorbestellt.

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s