Abenteuerliche Regenwaldfahrt

Wenn der goldene Oktober grau wird…

       (Foto anklicken und gross gugge)


Das Bloggertreffen findet im Regenwald statt. Nach einigen schönen Tagen in Bembeltown ist der morgendliche Himmel am Tag der Anreise betrübt grau und es beginnt zu regnen. Vorgeschmack auf den Regenwald. Ich fahre am Vormittag schon los um mir das übliche Wochenendchaos auf deutschen Autobahnen zu ersparen. Richtung Nordwesten und dann immer auf den dichter fallenden Regen zu.
Eine freundliche ältere Dame leiht mir ihren ältlichen Wagen. Schnurrt munter vor sich hin, entbehrt aber leider zeitgemässer Beschallungsinstallationen. Mir bleibt also nur der regionale Sender. Musikalisch eine Qual für Ohren und Seele. Der Verkehr nimmt gegen Mittag langsam zu und die Verkehrsmeldungen werden dramatischer: Bei Hanau ein totes Reh auf der Fahrbahn, Kassel-Waldau zwei Kinder im Fahrbahnbereich, Hann.-Münden mehrere Pferde, Wiesbaden Medenbach Menschen. Das mobile Wochenende nimmt seinen Lauf. Bis Herborn.
Inzwischen meldet sich der Schnittmengenblogger und weist mich auf nasse Fahrbahnen, rutschige Kurven und dergleichen hin. Ich mag es, wenn man sich um mich sorgt. Ab Herborn ist die Autobahn wegen LKW Unfällen gesperrt. Nun also die Landstrasse. Der Himmel wird dunkler, Ortsnamen geheimnisvoller. Drögenpühl. Bäche, Flüsse, Seen – Nässe. Rinnsale überall. Wasser.
Überaus herzliche Begrüssung bei der Ankunft. Äppler und Handkäs als Gastgeschenke sollen die Eingeborenen freundlich stimmen. Sind die aber auch so von Herzen.
Erste (regenfreie) Begehung und Besichtigung der kleinen Stadt meines Gastgebers. Es hört auf zu regnen, die Bläue des Himmels ist nach allen Vorabinformationen über die hiesigen Gegenden geradezu verwirrend. Weitere Verwirrungen folgen in immer kürzeren Intervallen. So korrigieren sich Weltbilder. Davon später mehr.
 

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu „Abenteuerliche Regenwaldfahrt

  1. Hallo Herr Ärmel 🙂

    Du hast bei uns angerufen und wir hätten gerne zurückgerufen. ABER – wir haben keine Telefononnummer von Dir.
    Vielleicht gibst Du uns was an die Hand….?
    Jetzt seid Ihr (Du und Deine bessere Hälfte)im Regenwald, sprich Sauerland unterwegs?
    Falls Ihr noch einige Tage in Bembeltown bleibt könnten wir zumindest mal telefonieren 🙂

    Übrigens – Deine Blogs bereiten immer Lesefreude und die Fotos sind auch nicht von schlechten Eltern 🙂
    Besonders die Architektur Pics von Bembeltown haben es mir angetan!
    Gruss
    Rosita

    Gefällt mir

  2. Wie, „ohne Leistung“? Hab ich dir mal von meinem ersten Auto erzählt? 😀

    Ja, die A45 war immer stressig, das hat sich erst beim letzten Mal ein wenig gegeben, wo ich einfach das größere Auto hatte (außer an den LKW gemessen).

    Gefällt mir

  3. Eben nochmal gelesen… Was ich mit dem Wort „Leistung“ zum Ausdruck bringen wollte, erschliesst sich mir nicht mehr. ´Tschuldigung 😉 (Nachwirkung des Regenwaldes?)
    Was könnte ich damit nur gemeint haben??? (Nach Diktat zum Daktari)

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s