Merkwürdige Tage

Strahlend blauer Himmel? 22°? Erst mal auf den Kalender schauen – in der Tat: heute ist der 22. November…

Die innere Uhr scheint ihrem natürlichen Gang untreu zu werden. Nasskalte Tage kommen gelegentlich vor. Schwerer wolkenverhangener Himmel und schauderhafte Regengüsse sind hier im November Tagesgeschäft. Die Menschen sind vorbereitet.
Dennoch bestreitet der Sommer dem Herbst nach wie vor seine Rechte. Ist ja schön, wenn es tagsüber nochmal so richtig sonnig ist. Aber herbstliche Farben haben ihren Reiz und werden fast schon vermisst. Gelassen und träge nimmt das Laub herbstliche Farben an. Im schütter werdenden Geäst manchen Baumes reifen noch immer sonderbare Gewächse.
Diese Woche wurde es bereits merklich kühler. Der Herbst kommt endlich und man kann dicke Jacken und die neuen Mäntel vorführen.
Und heute? 22° versetzt das Publikum in Staunen. Niemand erinnert sich, solche Temperaturen gegen Ende November hier erlebt zu haben. Die Schüler nehmens gelassen auf ihren Wegen vom Unterricht nach Hause. Was liegt dem Flaneur da näher als ein Milchkaffee zu einem leckeren Palatschinken in einem der heute überaus gut besuchten Strassencafés.  Und dabei trägt die Buggelwutz seit dieser Woche Winterschuhe.

Alle Fotos mit der Taschenknipse in jpeg und OoC. Klick vergrössert!

 

 

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu „Merkwürdige Tage

  1. Ja ein Spätsommertag am schwarzen Berg sieht echt erfreulich aus. Man könnte fast denken der Herbst fällt dieses Jahr bei Dir aus. Nächste Woche postest Du wahrscheinlich Schneemänner *g*

    Ein Schelm wer bei Bild 5 an böses denkt.

    Deine Taschenknipse macht übrigends vorzügliche Bilder, ist es die kleine Rote?

    Gefällt mir

  2. So merkwürdige Tage hätt ich hier auch gerne, aber entweder ist es nass oder es ist dunkel. Kann man nicht einmal nen Palatschinken im Straßencafe verspeisen (abgesehen davon wissen in Hamburg wahrscheinlich nur die regelmäßigen Skiurlauber was ein Palatschinken ist).
    Das Gewächs ist wirklich sonderbar, sieht eher aus als hätte da jemand das Ding in den Baum geworfen.

    Gefällt mir

  3. Man kann nicht so recht erkennen woran das Ding jetzt wächst, sieht irgendwie aus als hätte man das zwischen die Äste geklemmt. Ich habs erst für eine Art Nest gehalten, merkwürdige Insekten oder Vögel vielleicht. Die Bildersuche mit google versagt leider auch mit einer Ausschnittsvergrößerung.
    Wenn man das essen könnte hättest Du das sicher schon auf irgendeinem Markt entdeckt *g*.

    Gefällt mir

  4. Liebe Inch, du siehst die Buggelwutz just in dem intimen Moment, da ihr die Sommerschuhe ausgezogen worden waren. Ein kleines Momentchen später schon eilte der Vulkanizer herbei, um ihr Winterschuhe anzuziehen 🙂

    Gefällt mir

  5. Brrr, ein Auto ganz ohne Räder und nur auf dem Rollwagenheber? *grusel*
    Unser Bus hat die WInterräder auch noch nicht; ich bin noch unschlüssig, ob ich 20€ dafür ausgeben soll oder selber machen. Allerdings ist der Boden vor der Garage geschottert…

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s