Aktuelles. (Liegengebliebenes wird nachgeholt)

Die letzte Runde der Missfits von 2004…


Wieder zurück auf dem Schwarzen Berg. Es regnet wieder. Die kleine Erkundungsreise schwingt noch nach. So sehr, dass einige Posts mitsamt den Fotografien ausstehen. Die nächste Party steht jedoch schon an. Und weil es eine besondere Bewandnis damit hat…
Eine Familie (W,M,w,w) feiert auf den Tag ihren hundersten Geburtstag. Da muss man erstmal drauf kommen. Ich wäre wahrscheinlich bereits an dem Schreiben des Programms gescheitert, das mir dieses Datum exakt ausrechnet. Je nun, die Leidenschaften sind unterschiedlich verteilt auf die Menschheit und das ist auch gut so. Die Hauptsache ist meines Erachtens, dass wir uns nicht an unseren Unterschieden festnageln, sondern uns auf die Gemeinsamkeiten im weitesten Sinne verständigen. In Fall des hundersten Geburtstages der befreundeten Familie war dies besonders einfach zu bewerkstelligen. Was vorher nicht zu ahnen war sorgte kurz nach der Begrüssung für besondere Augenweitungen. Sizilianische Spezialitäten, dass der Tisch sich bog. Leider sich auch die Plastikfolie, die über dem Garten ausgespannt war. Es goss aus Kübeln. Was auch Vorteile haben kann. Bei kühleren Temperaturen fällt das essen und trinken leichter.
Verschiedene frische Salate (Orangen-Fenchel ist mein Favourit), gegrillte Würste mit einem hauchzarten Lorbeeraroma. Die Verführung zur Masslosigkeit lockte von überall. Involtini, Pecorino (vom Schaf, wie sich das gehört), roter Wein zum köstlichen Gebäck mit einer Füllung aus Ricotta und zum Abschluss begleitete den leckeren Erdebeerkuchen der hausgemachte Limoncello (der schreit noch immer nach mehr!).
Verständlich, das durch derlei Ablenkungen einiges liegen bleibt. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben – versprochen. Das erste Foto belegt, dass wir nicht, wie manchmal vermutet, im Dauersonnenschein leben.

     (Foto anklicken macht Lust und Laune)

Advertisements

12 Gedanken zu „Aktuelles. (Liegengebliebenes wird nachgeholt)

  1. Ohmeingottohmeingott, ich sitz hier hungrig in der Firma und mir läuft das Wasser im Mund zusammen bei den Fotos und Deiner Beschreibung.
    Hausgemachten Limoncello würde ich ebenfalls gerne mal verkosten, ich kenn bisher nur den von Aldi und der hat nicht überzeugt, da geht bestimmt noch einiges.

    Gefällt mir

  2. Du hättest Dich (menschlich und kulinarisch) überaus wohl gefühlt, damit stelle ich ganz bestimmt keine kühne Behauptung auf *fg*
    btw: Beim Abschied bekam jeder noch in knisternde Alufolie verpackte Köstlichkeiten mit. Ich habe drei allerfeinste Schnitzelchen in einer hauchdünnen und überaus schmackhaften Kräuterpanade bekommen und dann diesen Nudelauflauf, den die Sizilianer sowohl kalt beim Picknick als auch heiss zuhause essen. Wir haben unsere Portion aufgewärmt. (Hätte ich dich vorher anrufen sollen?)

    Gefällt mir

  3. Ach so. Der Limoncello war nicht nur ein Gedicht, er regte auch zu ebensolchen an. Die sonst eher ruhige Dame aus Litauen mit dem gelben Lack auf den Nägeln wurde gar richtig redselig *ggg*

    Gefällt mir

  4. Grrr. Ich konnte mich entscheiden zwischen Backschinken (vor 3 Tagen abgelaufen), Salami (heute abgelaufen) und einer Dose Hering in Tomatensoße, und dann muss man so etwas lesen. Reine Provokation :p
    Wenigstens das Brot war frisch.

    Gefällt mir

  5. Stichwort: Limoncello … ich weiss auch nicht warum das so ist … Limoncello haben mir bisher nur in Italien geschmeckt, meine Versuche diesdem Getränk auf deutschem Boden was abzugewinne, sind allesamt kläglich gescheitert … aber in der Tat .., lösen in der Tat … ein Hungergefühl der besonderen Art aus …

    Gefällt mir

  6. oh, Limoncello. Ich weilte mal auf der Sorrentiner Halbinsel, da gab es Limoncello in so einer Vielfalt… Und dass Du uns all das köstliche Essen präsentierst, finde ich nicht gerade nett. Und dann auch noch erzählst, dass Du Nachschlag hattest….

    Gefällt mir

  7. Sorrentiner Halbinsel? Die kann ich mir mit Limoncello im Abendsonnenschein sehr gut vorstellen. Kennst du von Steve Harley (Cockney Rebel) das Lied „The coast of Amalfi“? Kennst du nicht? Solltest du aber :-))

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s