Offene Fragen

Bei diesem Wetter ist scheinbar alles möglich. Saarland meets Bayern, jedenfalls was diese Band betrifft: Neuschwanstein – Battlement (1976)…
 
Die Erdbeermarmelade ist eingekocht. In diesem Jahr war ich rechtzeitig dabei. Die leuchtend rote Farbe würde jeden Vampir in wolllüstige Verzückung versetzen. Und Fussball. Die Eintracht hat sich nach ihrem Aufstieg und dem grandiosen Verlauf der Saison am Ende in den Kreis der internationalen Mannschaften hochgekämpft und nun wirds aufregend – wer werden die kommenden Gegener sein.

Viele Fragen werden auch für die Weiterreise im Koffer mitgenommen werden. Er steht bereit für eine forschende Exkursion in jenen Teil Deutschlands, der mich seit vielen Jahren einerseits anzieht, mir andererseits dabei immer merkwürdig fremd geblieben ist. Überhaupt die Fragen. Kaum verlasse ich die Dunkelkammer und bin dem prallen Leben ausgesetzt, strömen sie von allen Seiten auf mich ein.

Meine derzeitigen Top Six:

– Warum entsteht echte menschliche Solidarität in aller Regel erst unter grösster Bedrückung?
– Für welche Erlebnisse oder Erfahrungen rächen sich Modemacher mit ihren unsäglichen Machwerken an den Frauen?

– Was geht in den Köpfen von Konsumenten vor, die für viel Geld in Boutiquen für zerissene Hosen tatsächlich Geld bezahlen?
– Warum schauen in Deutschland täglich geschätzte zwei Millionen Menschen dümmliche Kochsendungen und rennen anschliessend hungrig in einen FastFoodLaden?
– Warum kaufen viele Menschen ein technisches Gerät neu, obwohl das alte noch hervorragend brauchbar ist?
– Warum sind ausgerechnet die Leute, die uns rund um die Uhr die „freie Marktwirtschaft“ predigen die ersten, wenn es darum geht neue Ideen runterzumachen, die die Interessen der saturierten Absahner bedrohen könnten aber den Konsumenten wirklich weiterhelfen würden?

Huch, ich merke gerade, dass die Liste länger werden könnte. Mit Bayern habe ich auch seit Jahren ein Hin-und-Her-Ding laufen. Das ist aber ein ganz anderes Thema.
Jetzt geht es von hier aus erstmal nach Norden und dann rechts ab.
Das Foto ist von mir, der Druck des Gemäldes stammt von einem meiner Lieblingsmaler, Johannes Grützke.

Advertisements

7 Gedanken zu „Offene Fragen

  1. Klasse Bild! Gefällt mir ausgesprochen gut.
    Nach Norden und dann links ab. Von Frankfurt aus gesehen? Hm, scheint, der Osten ist da nicht dabei. Dabei klang Deine erste Frage recht viel versprechend

    Gefällt mir

  2. Uiuiui – ich glaube, ich heuere Dich, meine Posts vor Veröffentlichung Korrektur zu lesen.
    Es muss natürlich heissen: „…erstmal nach Norden und dann rechts ab“. (Peinlichpeinlich)
    Und, ja, natürlich gehts in den Wilden Osten 😉

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s