Namen sind Schall und Rauch

Passt als Begleitmusik so oder so: Hannes Wader – Der Rattenfänger (1973)…
 
Nachdem die Stadt auf dem Plan den Namen Stalinstadt erhalten hatte, musste man ja was für Marxens Karl finden. Ganz oben auf der Liste stand Leipzig. Da aber erhob Walter Ulbricht den mahnenden Finger. Er stammte aus Leipzig und dachte sich als neuen Namen für diese einmalige Stadt den Namen Walter-Ulbricht-Stadt aus. Für nach seinem Tode natürlich. Welche andere Stadt also? Chemnitz war die Auserwählte. Welche genialen Köpfe in und um Chemnitz wirkten, hat mich wirklich erstaunt als wir das Industriemuseum besuchten. Motorenbau, Autos, Motorräder und Textilverarbeitung und grundlegende Erfindungen wurden hier gemacht. Um ein Haar wären die schönen alten Gebäude gesprengt worden. Die Löcher für die Sprengladungen sind hinter der alten Dampfmaschine in den wunderschönen Kacheln noch zu sehen. Das Museum ist ebenso einen Besuch wert wie die neue Jugendherberge. Ich bin seit meinen Pfadfindertagen DJH-Fan. Aber diese Jugendherberge verdient eine besondere Erwähnung. Ausstattung und die Freundlichkeit der Mitarbeiter sind grossartig.
Grossartig ist auch der „Nischel“. Im hessischen ist ein Nischel auch ein Berzel. Für Zugereiste und im lokalen Idiom Unkundige: ein Nischel nennt man einen markanten Kopf. Der soll das Wahrzeichen der Stadt werden. Der Nischel steht vor der „Säge“, dem Rathaus und der vormaligen lokalen Parteizentrale und präsentiert den Kopf von Karl Marx. Siebzig Tonnen schwer und 7,40 Meter hoch. Nach der sogenannten Wende fand eine Bürgerbefragung wegen des Namens der Stadt statt. Die Mehrheit entschied sich für den schönen alten Namen Chemnitz. Bei einer weiteren Umfrage hinsichtlich des „Nischels“ fiel das Ergebnis zur Überraschung nicht weniger Menschen allerdings anders aus. Der Nischel bleibt. Und das finde ich gut. Man muss nicht alles weghauen, auch Karl Marx und seine Überlegungen sind Teil unserer deutschen Geschichte. Und sie sind, stellenweise zumindest, nicht der schlechteste Teil.
Für mich besonders beeindruckend und informativ waren die Gespräche mit Bürgerrechtlern, die unter dem Dach der evangelischen Kirche für Menschenrechte und einen demokratischen Sozialismus eingetreten sind. Die nicht unbedingt eine „Wende“ wollten, sondern zu ihrem Land standen und für mehr individuelle Freiheit ihre Energie und Kreativität einsetzten. Mit denen stand ich nach der offiziellen Veranstaltung zusammen bis wir uns lange nach Mitternacht verabschiedeten. Viel haben sie mir gegeben und ihnen gilt mein besonderer Dank.
 
      (Foto anklicken und schon öffnet sich die Galerie)

 

 

 

 

 

 

 
Advertisements

8 Gedanken zu „Namen sind Schall und Rauch

  1. Was für Gegensätze, ich komme gerade aus Barcelona (virtuell) und lande vor sozialistischen Quaderköpfen *g*
    Beim Bild 5 hab ich die Vergrößerung nutzen müssen, um hinter das Geheimnis zu kommen. Großartige Idee, cooles Design, hat es sogar ins MoMA in NY geschafft das Ding. Der original Brockhage Schaukelwagen wird hoch gehandelt inzwischen, bei ebay muss man über 600 Euro dafür latzen.

    Gefällt mir

  2. Ich glaube, das hieß Gorl-Morx-Schtodd 😉
    Und auch was bin ich froh, dass ich nicht in Walter-Ulbricht-Stadt geboren wurde. Aber als der von Honni aus dem Sessel gejagt wurde, war die Ära der Stadtnamensumbenennungen zum Glück eh vorbei

    Gefällt mir

  3. Im Grassi gab es kürzlich eine Austellung über Möbel aus der DDR. Es gab da einen Designer, Namen habe ich vergessen, der hätte es, wenn nicht hinter der Mauer lebend, sicher auch zu internationalem Ruhm bringen können. Im Prinzip hat er das Ikea-Prinzip vorweg gegriffen. Nur formschöner waren seine individuell zusammenstellbaren Möbel. Und irgendwie stabiler

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s