Horrido – die Jagd soll aufgehen

Der bunte GeräuscheMix aus rhytmischen und FlaschenUngewohntem und Lärmendem – Regenwälder Konservenmusik…

Der Empfang des Gastgebers zur jahresausklingenden Jagdsaison ist überschwenglich herzlich. Gläser klingen fröhlich, Gelächter und der Austausch der letzten Neuigkeiten. Drei Pläneschmiede besprechen die Hügellandgnomjagd von der jagdlich technischen Seite. Das will wohl überlegt sein und dauert seine Zeit und verursacht Durst.
Als wir aufbrechen münden die Lichtverhältnisse unterm Grauhimmel recht bald in undurchsichtige Finsternis. Zum Glück bietet ein heidnischer Mitbürger mit Essensausgabe und Getränkeausschank vor Ort auch zu später Stunde noch seinen Dienst an.
Abschliessend eine kritische Reflexion des heutigen Tages und konstruktive Vorplanung des kommenden Tages. Wir werden einen Hügellandgnom fotografisch festhalten früher oder später.

      (Foto anklicken schafft Durchblick)




Advertisements

8 Gedanken zu „Horrido – die Jagd soll aufgehen

  1. Das erste Bild sieht mir aus wie Archibalden der Weg nach Linlithgow… aber nachdem ich nunmehro kein pied-à-terre mehr im Märkischen habe, wird wohl die Heimat gänzlich der Erinnerung gehören.

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s