2 Frauen _-_ 2 Männer

Schwer fassbar, was es alles gibt. Ich hoffe, dass der Münchener Müller nicht ans Singen denkt beim Spiel heute. Ein Griff ins Klingklangarchiv fördert abgründiges hervor: Vom Stadion ins Studio – Sportler singen Schlager (1992)….

Ich erwache mit einem Lächeln. Das kommt eher selten vor. Üblicherweise ist dies meine erste bewusste Aktion nach der Entlassung aus Morpheus´ Armen. Lächelnd erwachen jedoch…
Das späte Traumgeflecht schwingt trotz der nasskalten morgenlichen Verrichtungen nach. Das feinzarte Bildgewebe verflüchtigt sich nicht wie gewohnt ins Halbvergessen. Angenehm.
Der Lesebefehlsknecht mahnt zur Abholung neuer Nachrichten. Zwei sind darunter, die beschäftigen mich sofort. Diese will ich gerne mitteilen, denn sie sind den Besuchern, Lesern und Guggern sicherlich hilfreicher als meine späten Nachtbilder.
Die erste Mitteilung sandte Herr Faktoid. Darin stellt er Vivian Maier vor, eine mir bis heute unbekannte Dame, Photographin obendrein. Mit einer derart bemerkenswerten Biografie, die sofort meine Neugier weckt. Ich durchforste beim Tee und einer ersten Zichte das Netz der Netze und finde erstaunliches. Neben anderem auch diesen kurzen Bericht des Schweizer Fernsehens. Welch grossartige Entdeckung – vielen Dank Herr Faktoid.
Kaum einigermassen beruhigt, öffne ich die Nachricht des geschätzten Herrn Riffmaster, den ich nicht nur wegen seiner immer wieder erstaunlich spannenden Ausgrabungen schätze. Und auch hier wieder eine Dame: Inge Brandenburg. Sängerin.
Wer im ersten Viertel des 20. Jahrunderts geboren und zudem eine Stadt in seinem deutschen Familiennamen trägt, bürgt geradezu für eine besondere Biografie. Herausragend oder tragisch. Für Frau Brandenburg trifft beides zu. Sie galt (und manchen gilt sie noch heute) als beste Jazzsängerin. Versteht sich, dass Bear Family das Oeuvre der Chanteuse im Katalog führt.
Die Wunschliste ist ergänzt, die Notizzettel ordentlich bleistiftbeschrieben. Später soll die deutsche Mannschaft gegen die USofA antreten. Werden wir ja sehen. Nun aber, nichts wie ran an die Tagwerksbuletten.

Advertisements

27 Gedanken zu „2 Frauen _-_ 2 Männer

    • Ich habe in der Mittagspause eine 60-minütige Dokumentation der BBC über Vivian Maier. gesehen. Da sprechen die „glücklichen“ Nachlassgeschäftemacher über den Zufallsfund. „it was pure gamblin´“, sagt da einer, der 250 Bucks hingeblättert für drei Kisten mit Negativen und kleinen Abzügen, und der nun eine Bonanza besitzt.
      Hohles Gebabbel zu den Photographien und Klartext, wenns um die klingende Münze und das Rascheln der Scheine geht. Da kann ein Traum zum Alptraum werden.
      Mein Traum bleibt: mir wurden im vergangenen Jahr die Photoapparate und einige Photographien aus dem Nachlass einer ebenfalls lebenslänglich alleinstehenden Frau aus der ehemaligen Deutschen Republik geschenkt. Seitdem lebe ich mehr oder weniger intensiv mit dieser Frau… Dies zum guten Ausgleich

      Gefällt mir

      • Herzlich danke ich Ihnen für den Ausgleich.
        Und mir klingt’s Dank Ihnen in den Ohren.Suchend nach erwähnenswerten Sänger grasse ich die Hinterstübchen ab.
        Die genannte Dame traf ich bei Herrn Faktoid.Ich muss die Begegnung vertagen.
        Habe die Ehre.Ihre Arabella

        Gefällt mir

          • Niemals unterwerfe ich mich irgendwelchen Zwängen,verehrter Herr Ärmel.Was bringt Sie auf diesen Gedanken? Gelegentlich kramen wir wohl alle in der Musik unserer Jugend.Die Gründe dafür sind manigfaltig.Nun soll eine kleine Reihe den Gärtnergatten und mir Freude schaffen.Gern teile ich diese mit jedem der daran Interesse hat.Hoffend ihre Träume werden Gute sein wünsche ich Gute Nacht.

            Gefällt mir

  1. Was deinen Musiktipp betrifft, so habe ich erst gestern Ähnliches recherchiert und mir klingen noch heute die Ohren. Singende Fußballer sind ja allein schon eine Spezialität für sich, aber singende Fußballer in Tateinheit mit Udo Jürgens, Peter Alexander oder den Village People sind der pure Wahnsinn.

    Gefällt mir

  2. Ach, wie schön, hier an die begnadete „Mary Poppins“ erinnert zu werden! Ich hatte sie vor einiger Zeit auf einer Neugier-Liste notiert, aber wieder aus den Augen verloren. Da bleibt sie jetzt drin! 🙂

    Gefällt mir

  3. Hm… singende Fußballer? Ein Graus für meine verwöhnten Musikohren! *hehe* Noch übler als singende Helene Fischers und Co. …
    (Bei SWR4-Musik trete ich augenblicklich gegen das Radio, oder trete die Flucht an, wenn das Radio nicht erreichbar ist…)

    Gefällt mir

    • SWR4, HR1, RPR1 usw.usf. Überlebenstrainingsgebiete für Seele und Ohren – bjäch…
      Ich habe derlei Sachen für besondere Gelegenheiten in meinem Archiv – ein bisserl Auswahl schadet nicht und im Lauf einiger Jahrzehnte sammelt sich ohnehin einiges an 😉
      Siebensonnigschöne Grüsse vom Schwarzen Berg

      Gefällt mir

    • Es ist schon fast zu viel des Vertrauens: ich erhörte den flehentlichen von Frau Waas gegenüber und eilte als der Ritter, der ich nun mal bin (und ich besuchte nie eine Tanzschule) hin zu der Barmenden, leistete ihr Gesellschaft und versuchte dabei, ihr die Unglücksspinnengedanken zu vertreiben.
      Siebensonnigschöne Grüsse vom Schwarzen Berg auf die falsche Seite des grossen Stroms

      Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s