Bootspartie bei Wechselwetter

Wenn mich die heftigen Sommerregengüsse in der Dunkelkammer festhalten wächst die Sehnsucht nach draussen in die schöne Welt. Die Seidenstrasse zu bereisen, das wär´ mal was: Verschiedene Interpreten – La Route Musicale de la Soie (2004): …

Wenn zwischendurch schon mal die Sonne scheint und ich bin in Begleitung zweier feiner Damen zu einem vergnüglichen samstäglichen Ausflug eingeladen, sage ich selbstredend zu und nehme doch gleich meine Kleine mit. hin zum Scutarisee. Frische gebackene Forellen, hausgemachter Kartoffelsalat und ein Bierchen dazu.
Zum Nachtisch steht den Damen der Sinn zu kurzweiligen einer Bootspartie. Der Wirt hat zum Glück Lust&Zeit und ein seetaugliches Motorboot obendrein. Er macht den Käptn und so bleibt mir die Ruderbank mit Trommeltakt erspart.
Die kleine Tour führt vorbei an riesigen Seerosenfeldern, durch scheinbare Kanäle und vorbei an Fischern, die auf den grossen Karpfen an der Angel warten. Kurz vor Dodoši machen wir kehrt, es beginnt erneut zu regnen.
Das merkwürdige Licht über dem See ist gerade gut geeignet, mich meiner Kleinen zuzuwenden. Seit über einem Jahr halte ich Ausschau nach einem kleinhandlichen Taschenknipsapparätchen. Ein lichtbildnerischer Notizblock sozusagen soll es das Grossgeraffel tüchtig unterstützen. In dieser Woche flog es aus Lummerland auf den Schwarzen Berg. Ich hoffe, wir freunden uns gut an miteinander.
Hier einige erste Blickproben – Foto anklicken und gross gugge.

PS: kann mir ein WordPresser

Advertisements

67 Gedanken zu „Bootspartie bei Wechselwetter

    • Vielen Dank für Ihre Frage Herr Hund – sehen (ach so, Sie sind kein Augenmensch…) lesen Sie doch bitte den Kommentar von Pagophila und meine Antwort, das sorgt für Aufklärung.
      Schöne Grüsse vom Schwarzen Berg

      Gefällt mir

  1. Ein Ausflug den ich gern geteilt hätte.Sie taten dies indem Sie an den aussagekräftigen Bildern teilhaben lassen.
    Schon allein das Wellenbild ruft in mir Lust auf eine Blootspartie hervor.
    Eine Augenweide sind auch die Seerosenbilder.
    Verehrter Herr Ärmel,was kann Ihnen ein WordPresser?
    Habe die Ehre.Arabella

    Gefällt mir

  2. Also ich finds gut.
    EIne Einstellung ist mir in WordPress bekannt, da gehts aber eher um den Reader, als die Darstellung im Blog.
    Und zwar unter Einstellungen/Lesen -> Zeige ganzen Beitrag statt zeige Zusammenfassung.
    Dann ists zumindest im Reader vollständig.
    Ansonsten im Blog sollte gelten WYSIWYG!
    😉
    Schöne Kamera, ich habe als kleine die Lumix TZ 10, die hat aber leider keine Blende 1.8….

    Gefällt mir

  3. Die Kleine scheint wirklich scharf zu sein, lieber Herr Ärmel. Schöne Aufnahmen, man möchte gerne mit gewesen seyn. Geht es Ihnen um die Reihenfolge der Bilder oder die Anordnung? Oder was meinen Sie mit anders? Jetzt legen Sie doch mal die neue Geliebte beiseite, kein Wunder, wenn Sie nur noch halbe Sätze schreiben. Vergnügliche wellenschlagende Grüße, Ihre Frau Knobloch, zugetan wie immer.

    Gefällt mir

      • Mich deucht, sie hat Ihnen wirklich den Blick verblitzdingst, Ihre neue zierliche Kaltscharfe. Grüsse Knobloch, freundlichst:Ärmel?! Herr Ärmel? Hallo? Heeerrr Ärrrmmmeeellll? Ich will meinen Ärmelmann zurück…

        Gefällt mir

        • (säusel) Guten Morgen, meine liebe Frau Knobloch (flöt..) jetzt ist alles wieder gut und ich wünsche Ihnen eine urstphänomenale Woche.
          Allerherzlichsonnigste Grüsse vom Schwarzen Berg, Ihr Herr Ärmel (wie stets)

          Gefällt mir

          • Ich beäuge Sie weiterhin argwöhnisch, Verehrtester. Vom Kaltscharfblitzdingsverehrer zum Säuselflötisten so über Nacht~~~~~ Bitte verstehen Sie eine kleine Fremdeley meinerseits, sehr geehrter Herr Ärmel. Abwartendbeobachtende Grüße, Ihre Frau Knobloch, mit Regengraugrüßen, aber nicht grausend.

            Gefällt mir

            • Verstehe ich nicht, ich hielt Sie für standfester. Espenlaub oder Schmollerey – ein Pferd für eine Antwort wie Hamlet zu sagen pflegt? Gestern war ein Ausnahmetag…
              So, jetzt aber runter an den Strand. Und das beste an den Feiertagen: wenn einer iss, dann iss der nächste Tag automatisch auch noch frei…
              Montäglichsonnige Grüsse vom Schwarzen Berg sendet wie stets, Ihr Herr Ärmel

              Gefällt mir

              • Beschmollt wird nicht, nur beäugt. Was mich nicht hindert, Ihnen einen bonfortionösen Strandtag zu wünschen. Hätten Sie eventudel die Güte, eine kleine Flitscherey anzuzetteln? So ein paar schwarzkieselige Edelsteinchen lassen sich doch bestümmpt finden. Standfeste Grüße, Ihre Frau Knobloch, pferdelos.

                Gefällt mir

                • Auftrag fünffach ausgeführt – Rekord: zwölf flippspringspritzflitscher. Was sagen die grünen Augen nun?
                  Und Steinbildergugge gibts auch – demnächst auf diesem Blog.
                  Abendschöne Grüsse vom Schwarzen Berg sendet wie stets, Ihr Herr Ärmel

                  Gefällt mir

                  • Zwölf? ZWÖLF? Die Grünaugen staunen. Herr Ärmel, Sie sind ein Fabulösflippspringspritzflitschflanör! Sie sehen mich angemessen hachen…
                    Morgenschöne Grüße, Ihre Frau Knobloch, augenreibend.

                    Gefällt mir

                    • Ich war selbst aus den Badeschlappen – aber um die Verhältnisse zu wahren: die für Momente sanftglatte Adriaoberfläche war sehr förderlich für wohlgelingendtanzende Flippspringspritzflitschglitzersteine.
                      Bedeckte Spätmorgengrüsse vom Schwarzen Berg sendet Ihnen, Ihr Herr Ärmel

                      Gefällt mir

                    • Zwölf bleibt zwölf, Verehrtester. Scheffelglattgestrichene Adriaküste hinoderhersanftschwappend. Ich sende Ihnen luftschiffig einen Arm voller Duftkamille, mit Sonnenfeinstrahlen leuchtend gebündelt. Und ernenne Sie zu meinem Oberallererstfamosenfeinflippflitschbeauftragten für immerdar. Noch immer staunend, Ihre Frau Knobloch.

                      Gefällt mir

  4. Macht ja recht ansehnliche Bilder, die Kleine. Und sogar in RAW, alle Achtung ! Kann man für den Preis dann aber auch erwarten. Habe mir gerade mal den ausführlichen Testbericht auf digitalkamera.de durchgelesen.
    http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Olympus_Stylus_XZ-2/8030.aspx
    @ autopict: die TZ10 nenne ich auch mein Eigen, wenns mal was für die Hosentasche sein soll. Kommt qualitativ zwar nicht an die Ärmelkleine ran, reicht mir aber vollauf. Wenns besser sein soll, gibts ja immer noch das große Besteck. 😉

    Grüße aus dem Regenwald !

    Gefällt mir

    • Ein taktisch erfolgreicher Zugriff in der Bucht letzte Woche 😉
      Und eben noch nochnen Aufstecksucher dazu geschossen. Der Neupreis ist allerdings unverschämt. Andererseits haben sie in einen Chip einiges von den grossen Bestecken dazugepackt. Das ist in der Tat famos und ich staune nicht schlecht nach den ersten Probeaufnahmen. Fürs Handwerk, wie du sagst, müssen natürlich die Grossen ran. Vertan habe ich mich bei der Grösse, sie passt nicht in Hosentaschen – aber irgendwas ist ja immer, wie ein Regenwälder aus Erfahrung weiss *g*
      Ebenfalls schöne Grüsse und ein spannendes Fussballspiel wünschend!

      Gefällt mir

    • Regenwald, Schwarzer Berg, wo die alle sind? Und ich sitz vor dem TV. Röhren TV. Wie anno 90. Alles wird gut.
      A propos ‚Gut‘. Die TZ 10 war ein Hochgenuss da sie auf eine kleine Aldi folgte. Das hat Appetit gemacht. Dann bin ich wieder zur Spiegelreflex zurückgekehrt, aber eben digital. Aus Minolta wurde Pentax. Weniger Buchstaben, aber auch der Sensor/Film war kleiner. Also konkludent. So sagt man doch? Mittlerweile gibt es aber doch sehr tolle Kompakte, zT mit richtig großem Sensor. So richtig. Groß.
      Aber ich bin dennoch zufrieden mit der kleinen TZ. So ists dann auch nicht. Nicht nur meckern.
      So, nun zurück zur Röhre. Hoffen wir dass der Ball genauso gut fliegt wie die kleinen Elektronen in der Braunschen.
      Güße in die Welt.

      Gefällt mir

  5. Wie herrlich, diese Paradieslandschaft auf dem ersten Foto. Assoziationen beim ersten Betrachten: wie gesagt: Paradies, dann Japan, Inseln, Bäume, Träume, zu schön um wahr zu sein- all das und die Frage, was das wohl für ein schwimmendes Gerüst im Dorfteich sei?

    Gefällt mir

  6. Schicke Fotos, das lichtstarke Objektiv und die Möglichkeit in RAW zu fotografieren sind natürlich reizvolle Optionen (meine letzte Kleine kränkelt enorm und will ersetzt werden) nur hätt ich gerne mehr Zoom, weniger Preis und Hosentaschenkompatibilität (den Zoom könnt ich wohl verschmerzen). Die TZ-Lumixe werden leider mit jeder neue Auflage schlechter und Canon ist nach drei defekten Kameras endgültig gestorben. Alles nicht so einfach.

    Gefällt mir

    • Ich hatte früher mal ne Lumix, die war ganz ordentlich, den Verkauf habe ich allerdings nicht bereut. Die Oly XZ-2 kriegt man für die Hälfte in der Bucht. Meine ist fünf Wochen alt mit Rechung 😉
      Canon kann keine Kleinen herstellen und Grosse habe ich meine, insofern fällt diese Marke eh flach. Was das knappe Zoom betrifft, denk mal dran, für was man solche Kameras benutzt, als für was wir die benutzen. Um ordentlich zu zoomen braucht man, wie der Pappenheimer ganz ricgt sagt, das grosse Besteck,,,

      Gefällt mir

    • In der Tat! Und sie wird wohl eine Weile bleiben, denn die meisten Expats gehen in die Berge oder an die Strände. Und hier rumwandern? Für die meisten Einheimischen ist das eher unwürdig, das ist was für arme Leute…
      Abendschöne Grüsse vom Schwarzen Berg

      Gefällt mir

    • Schön, wann kommen Sie? Avisieren Sie doch bitte Ihre Ankunft im Sekretariat der Dunkelkammer. Alles weitere dann umgehend veranlasst…
      Grauverhangendennochschöne Grüsse vom Schwarzen Berg

      Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s