Halswirbelsäulenmetronom

Die Musikanten dieser Kapelle waren die Lokalmatadoren. Progressiver Rock vom feinsten: My solid Ground – My solid Ground (1971). Später dann anderes, davon später…

Ich war freiwillig in jenem Laden, den die Deutschen für Schweden halten mit Michel aus Lönneberga als Chef. Kein Nils Holgersson durchfliegt die Zwangslabyrinthhallen und kein Karlsson sitzt auf dem Dach. Dafür Knutsverkauf. Auf der Rückfahrt Musik – und ich glaube notorisch nicht an Zufälle von: Knut und die herbe Frau (2009). Mir geläufig ist Knut der Grosse, ein dänischer König, der an einem Weihnachtstag zum König von England gekrönt worden ist. Was mag es ihm genutzt haben?

Als Ärmelknabe fand ich die Püppchenstimme von France Gall unwiderstehlich. Bis ich Françoise Hardy hörte. Die Texte verstand ich nicht. Ein Zeitsprung in die Jahre vor dem Jahrtausendwechsel bestätigt mein kindliches Gefühl. Madame Hardy ist als Chansonette noch immer ein Erlebnis:
www.youtube.com/watch?v=KO5Bp5LoDaA

Als ich kapierte, dass der Raffgeier Yassir Arafat Milionen scheffelte und sein Volk dafür in Lagern leben musste, öffnete sich meine Augen. Als mir klar geworden ist, dass El comandante Che Guevara nach dem Machtwechsel in Kuba sofort politische Morde anordnete wurde mir schlecht. Ich habe sie kommen und gehen sehen: den Leuchtenden Pfad, die RAF, die Brigate Rosse, Action Directe, den durchgeknallten Irren Idi Amin und seinen Bruder im Ungeiste Kaiser Bokassa, die ETA und die IRA, den Religionsfaschisten Ayatollah und seine Mitstreiter, Diktatoren der Religion und die Amis des Geldes wegen und die unmenschlichen mohammedanistischen Killer.
Was haben sie mir gebracht ausser ihren Phrasendreschereien? Seit fast vierzig Jahren zunehmende Einschränkungen meiner persönlichen Freiheiten. Und unendliches Leid für mittlerweile unzählige Menschen. Zunehmende Gewalt und unberechenbare Gefahren. Und unsere unfähigen Politiker schreien nach mehr Sicherheit. Sprich mehr Überwachung. Und die Strippenzieher hinter der Politik reiben sich die Hände. Und mit ihnen einer wie der Einbrecher und Koksdealer Bachmann. Seis drum, der will halt auch mal mächtig sein. Im Prinzip unterscheidet ihn wenig von den mohammedanistischen Religionsfaschisten. Die wollen auch nur das One-Way-Expressticket in ihr eingebildetes Paradies. Und die Medien haben ihr neuestes Ereignis. Und die Stammtische ihren geistigen Dünnpfiff. So haben alle was davon.

In welcher Welt lebe ich eigentlich?
www.youtube.com/watch?v=Jcwsfns7KPQ

Ich zum Beispiel würde gerne ein Mal über Gastrecht sprechen. Wird dieses Gastrecht Menschen in Not in Deutschland gewährt? Wie gehen diese unsere Gäste mit dem ihnen gewährten Gastrecht um? Warum können sich Gäste, die gegen Gesetze verstossen, durch fast alle Instanzen ihren Aufenthalt im Gastland einklagen? Nur ein kleines Beispiel. Aber das Thema Gastrecht als Möglichkeit der kulturellen Begegnung in einem vielfältigen Sinn ist ein komplexes Thema. Die Medien liefern lieber das Futter für die Deppen vom rechten Rand.

Advertisements

55 Gedanken zu „Halswirbelsäulenmetronom

  1. Ein dichter Text, den ich um diese Uhrzeit schlucke und morgen noch einmal lese.
    Leider konnte ich die Videos nicht abrufen.
    Wünsche gut zu ruhen in der neuen Bettwäsche, die es bei tk maxx preiswert und in bester Qualität gibt.
    Stürmische Grüße aus dem Freistaat, Ihre Arabella

    Gefällt mir

  2. Hallo Herr Ärmel. Da stimme ich Ihnen doch gerne zu.
    Gastrecht ist ein schwieriges Thema, wer sollte all die Einzelfälle bearbeiten in einer Zeit, in der überall konsolidiert, gekürzt wird? Asylrecht ist im Grundgesetz verankert. Ich finde das auch gut. Bis auf die Fälle, wo es einen sprachlos macht, weil solche Vorkommnisse halt einfach sprachlos machen. Ich bin auch immer noch recht geschockt, das wird sicher auch noch anhalten
    Ich las gestern übrigens von einem Fall, da kämpfen bei mir die Nackenhaare um einen Stehplatz, ich bitte hiermit freundlichst um Unterstützung:
    https://www.amnesty.de/urgent-action/ua-003-2013-6/raif-badawi-droht-auspeitschung-morgen?destination=startseite&linkId=11624718
    Ich stolperte gestern auf einem „sozialen“ Netzwerk darüber und mir kamen fast die Tränen.
    Das ist ein Thema, dem ebenfalls an Thematisierung fehlt in den Nachrichten. Aber die meisten gehen lieber gegen „Islamisierung“ auf die Straße. Da wird mir noch viel schlechter.. Das Gastrecht wird oft missbraucht, ist klar. Aber auch zu oft falsch beurteilt, dem stimme ich 200% zu.
    (Übrigens funktionieren die YouTube-Links noch immer nicht,eventuell sind es solche, die hier gesperrt sind? Die Zensur ist doch überall, wenn es um Geld geht… Das dürfte eine weitere Einschränkung der persönlichen Freiheiten sein. 😉 )
    Grüße vom Maa.

    Gefällt 1 Person

    • Jetzt funzen die zwei Juhtjuhp Links endlich. Die beiden Stücke sind in Deutschland sichtbar, sonst hätte ich sie ja auch nicht sehen können.
      Ihren Link lasse ich stehen als erschütterndes Dokument völlig irrer Religionsfaschisten und eines machtgeilen Despotismus.
      Dennochmorgendlichfriedliche Grüsse aus dem erwachenden Bembelland

      Gefällt 2 Personen

      • Guten Morgen, die Videos laufen und sie passen sehr gut zu Ihrem Text. Herzlichen Dank auch für den Kommentar weiter unten zum Denkfunk, der war mir neu, obwohl ich Beisipielsweise Herrn Groebner kenne. Da muss ich doch mal mit ihm schimpfen. 🙂
        Friedliche Grüße zurück, ich hoffe, es wird auch wieder so irgendwann.

        Gefällt mir

  3. Ach Herr Ärmel, die Welt ist so sehr traurig, dass es schon wieder lustig sein könnte, wenn diese Traurigkeit nicht gerade so sehr schmerzende Realität wäre.
    Schon wenn ich in meinem Fotoblog ein wenig über die Grenzen des Fotens hinausgehe frage ich mich, ob das korrekt ist, aber ich weiß es ist nicht korrekt wenn ich es ignoriere, denn dies tue ich im Allltag auch nicht. Das ist auch traurig. Überhaupt, was ist richtig, was ist falsch, wer weiß Bescheid? So schlimm die aktuellen Ereignisse auch sind, keiner spricht von Weitwegländern und anderen Geschehnissen in diesen Weitwegländern in dieser Intensität, die Entfernung dämpft hier. Jeder hat einen anderen Hauptschuldigen, aber davon unabhängig fallen die Politiker derzeit in den Lemmingemodus, der morgen seinen Zenit erreicht, obwohl noch keiner die exakten Details kennt. Ich meine ich hatte bei Ihnen schon mal kommentiert, dass ich dies für die moderne Kriegsform halte, gerade in Westeuropa oder den USA z.B.
    Die Gedanken sind frei, aber wie es hier geschafft wird, die Religionen wieder gegeneinder aufzuwiegen, behagt mir nicht. Gerade auch die gestern oder vorgestern stattgefundene Umfrage zum Islam in Deutschland. Schon dass der moslemische Glaube über einen Kamm geschert wird, nervt. Diese Umfrage zu anderen Glaubensrichtungen, deren Länder auch im Krieg sind, ist das politisch korrekt? Das macht noch trauriger, und da ist die Lachschwelle dann edngültig überschritten. Nach unten auf der unten offenen Depriskala. Damit leistet man dem Nicht-Gastrecht Vorschub, hinsichtlich großen Tönen aber keiner gerechten Umsetzung. Lassen wir eben alles beim Alten, denn selten wird etwas besser.
    Als ich heute erst von einer neuen Diskussion zur Vorratsdatenspeicherung gehört habe, und irgendwie (keine Ahnung warum) die Bilder vom Wandern bei der bayerischen Klausurtagung in Kreuth nicht aus dem Kopf bekam, dachte ich, jetzt werde ich auch mal einen eigenen Artikel zur ‚Sicherheit‘ verfassen, ganz allgemein. Und dann lese ich Ihre wohlfeinen Worte, und das bringt mich wieder dem Lächeln näher, aber es ist noch keines. Sie treffen es wie immer. Die Bundesmutti wiegt uns ja im Sicherheitsmodus.
    Und irgendwann ist dann alles gut, wenn ‚Je suis Charlie‘ ein gleichberechtigtes Modesymbol neben der Visage von Che ist, dann sind wir wieder im heiligen guten Land. Hm. Im ‚Promised Land‘ vielleicht, das mich zu meiner Neuentdeckung ‚The Unwinding Hours‘ führt, die Nachfolgeband von Aereogramme, Sie erinnern sich vielleicht? Die Musik ist stückweise auch ein wenig traurig. Und macht mich so frohhappyfreudig.
    Frohmodus gewählte Grüße aus dem Lemmingeland.

    Gefällt 3 Personen

  4. Halssäulenmetronom. Herr Ärmel, Sie malen Bilder in meinen Kopf. Köpfe, die Mal in die, mal in die andere Richtung nicken.
    Wie es viele gute Gedanken gibt. Das Problem ist, dass es Leute gibt, die über das Gastrecht sprechen und ändern könnten, es aber nicht tun. Und wenn, dann ändert sich durch die Veränderungen nicht wirklich etwas. Augenwischerei. Wahrscheinlich haben Sie nichts davon.
    Und jetzt ist die SICHERHEITSFRAGE ja auch viel wichtiger. Da kann man sich nicht mit solchem Nonsens befassen, wie dem Gastrecht. Was denken Sie sich, Herr Ärmel. Erst mal müssen wir zurück, dahin Daten zu sammeln und im Billi Regal (gibt’s auch günstig beim Schweden) ablegen zu dürfen. Das Gastrecht scheint mir auf der Habe-ich-noch-zu-tun-Liste auf der Nachrückliste zu dümpeln.

    Die Videos laufen leider auch, jetzt am Morgen nicht.

    Einen schönen Sonntag für Sie.

    Sichaufdasersteschweißtreibendetrainingnacheineinhalbwochenfreuende Grüße,
    Ihre Silvia Meerbothe

    Gefällt 1 Person

      • Ich bin ganz schön neugierig. Nach der Baumfrau stand klein Silvia da mit großen Kulleraugen, und viele Fragezeichen schweben seither über ihrem Kopf, ob Ihrer Andeutungen. Herr Ärmel, ich möchte erhöhe und möchte sehen 😀

        So, jetzt erwacht der Herr Gemahl. Wende mich erst mal ihm und später den Videos zu. Ich gebe laut, ob es denn funktioniert hat.
        Gleichdietaschepackende Grüße, noch von der Westseite Küchentisch!

        Gefällt mir

    • Ja, was soll man dazu sagen, wenn ein Kleinkrimineller eine Demo organisiert, die zum Massenphänomen wird?
      Wenn die Demo dann noch Ableger kriegt, die von ähnlichem Klientel initiiert wurden?
      Wenn alle diese Demos verblüffend ähnliche Transparente vor sich her tragen?
      Wieso kriegen diese Typen ihr eigenes Leben nicht organisiert(Vorstrafen künden vom Scheitern), aber solche Aufläufe ohne Probleme hin?
      Wer hat da das Copyright für das Logo und all seine ähnlich klingenden Abwandlungen?

      Wenn man das hier liest, kommt man so auf Gedanken:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_der_Spannung

      Der politisch interessierte Bürger brauchte dringend etwas, was von TTIP und Ukrainekonflikt ablenkt, da bei diesen beiden Themen die Medienwelt stark einzubrechen drohte. Hilfe, das atlantinische Bündnis ist in Gefahr! Die Nummer vom „bösen Russen“ reicht nicht mehr!

      Her mit einem Thema, das inflationär ablenken hilft.

      Gefällt 1 Person

  5. Che G. unangenehm, seit ich erfuhr, dass seiner Anweisung nach ein 13-jähriger Junge getötet werden sollte. Das Kind war hungrig, hatte ein Huhn gestohlen, man flehte um Gnade. Es half nichts!-
    Am 9. Januar unter „Einer findet meine Worte“ das Video von Christoph Sieber, sonst nichts.
    Seit er in unserem Nachbardorfkulturhaus war, vor lauter kopfschüttelnden Winzern und ein paar begeisterten Neubürgern sein Programm vortrug, bin ich strenge Fanin!
    Viele Grüße von der Altbürgerin

    Gefällt mir

  6. My Solid Ground werde ich mir unbedingt anhören. – Es gab eine Zeit, da schloss ich Zufälle auch aus. Paul Auster und bestimmte Erlebnisse brachten mich zurück zum Zufall. – Als ich das vorletzte Mal in einer Filiale jenes Unternehmens war, drängten sich mir plötzlich zwei Wörter auf: lächelnder Faschismus. Woher sie kamen, kann ich nicht mehr offenlegen.

    Kopfunfrohe Grüße aus den Betonauen

    Gefällt 1 Person

  7. Von Francoise Hardy hatte ich schon mal eine Doppel-LP!
    Kannst du dir das vorstellen???
    ICH mir nicht mehr… *g*

    Da viiiieeellll lieber noch France Gall mit ihrem elle la elle la,
    das finde ich selbst heute noch immer
    total geil 🙂 yes! 🙂

    Liebe Grüße ausm Ländle, noch verträumt, aber mit herrlichem
    Sonnenaufgang 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  8. Ja, Thema Gastrecht – da wird auch noch viel zu wenig drüber geredet, wohl weil alle es als gegeben hinnehmen …

    Daß man aber ersteinmal eine Kultur bereitet haben muß, um überhaupt Gastrecht gewähren zu können, sollte ruhig öfters mal thematisiert werden! 🙂

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s