Geschliffener Feierfeierabend (Musik tönt starklaut)

Von mir aus könnte es auch Lied 5 heissen. Vielleicht weil ich es heute fünfmal lautmitsingend gehört habe. Warum fünfmal? Davon einige Zeilen weiter. Blur – Song 2 (1997)…

Jetzt die ganze Geschichte. Zusammenhänge in Geschichten erzählen sich besser, wenn Resultate vorweisbar sind. Ob die Geschichten gut oder schlecht ausgehen, tut dabei nichts zur Sache. Von den Schiefgehenden lebt mittlerweile eine ganze Generation den eigenen Bauch pinselnder Autoren. Und Rinnen natürlich auch.
Nachdem klar war, dass das Linoleum wegen seines Zustandes nicht restaurierbar sein würde, wurde wie mitgeteilt, der hölzerne Fussboden aus dem Jahr 1880 in Augenschein genommen. Dabei wurden Feuchtigkeitsschäden festgestellt. Handeln war so oder so angesagt. Mir schebt schliesslich ein anderes wohnliches Idyll vor als das von von Ulrich Roski.

Feuchtes Holz klingt dumpf. Als Fachmann auf meinen Gebieten vertraue ich selbstverständlich auf Fachleute anderer Gebiete. Ein gerümpfte Nase und die steile Falte über der Nasenwurzel lassen schlimmes ahnen. Der Boden muss komplett freigelegt werden. Und dann probehalber geschliffen werden. Danach erst lässt sich mit Sicherheit mehr sagen.
Das bedeutet enorm viel Arbeit und eine monetäre Investition ohne klare Renditeaussichten. Genau, sagt der Meister und grinst verhalten, du hast die Wahl. Wenn die Schleifmaschine die betroffenen Dielen frisst, müssen die Bretter und auch der Unterbau raus. Oder du reisst gleich alles raus. Dann hast du wieder eine Wahl. Entweder wir bauen dir einen richtigen Dielenboden oder du gehst zum Elchkaufhaus und besorgst dir diese dünnen Furnierbrettchen, die wie ein Holzfussboden aussehen. Kommt sich am langen Ende preislich in etwa gleich, sagt der Meister und grinst  etwas dreister.

Ich entscheide mich für eine Woche auf den Knien. Ohne Risiko keine Freude. Ich hatte mir den Wecker gestellt und bin dennoch eine halbe Stunde vor dem Gebimsel wach. Gehe in den Garten und suche den Mond. Aha. Den kann ich auch aus dem Dachfenster prima beobachten und dabei gleich früh-stücken. Während ich mir noch überlege das Geraffel aufzubauen, fällt mir der geschätzte Herr Autopict ein. Auf den wird Verlass sein. In der Tat. Ich pendle den Holzboden aus und werfe zwischendurch Blicke zum Mond. Die Meldungen in der Tageszeitung regen mich auf. Ich will mich doch nicht ablenken. Lieber noch einen starken schwarzen Tee.

Kaum dreht sich der Schlüssel im Schloss, stehe ich an der Theke und ordere eine Schleifmaschine. Kurz vor Ladenschluss gebe ich sie zurück und zahle den geforderten Tarif plus verbrauchtem Material. Eine geringe Investition.
Auf der Fahrt dorthin läuft der Song 2 von Blur. Fünfmal. Ist ja nicht weit bis in die Stadt.

Morgen wird der gerettete Boden seine erste Ölung erhalten. Neben mir steht eine Flasche Bardolino. Feine Provenienz. Feierabend, Feiertag.
Der Herbst gehört seit dem Ärmeljugendende nicht mehr zu meinen bevorzugten Jahreszeiten. Und dieses Jahr ohnehin nicht. Morgen wird die Müllabfuhr kommen. Die Mülltonnen in der Nachbarschaft sind alle randvoll. Meist mit Gartenabfällen. Und ich habe noch zwölf Tüten rumstehen mit den Bruchstücken der Ausgleichsmasse. Aber ich habe Zeit. Und vielleicht wird mir der Winter dieses Jahr wieder lieber werden. Wenn die Tonnen der Nachbarn nur halbvoll sind.

Die Fotografien habe ich auf dem grössten Freidhof Europas aufgenommen. Hamburg Ohlsdorf. Die Hinfahrt mit dem Ehepaar aus dem Schwäbischen ist eine andere Geschichte. Und die Rückfahrt mit dem jungen Syrer auch.

                                                                            (Foto anklicken öffnet die Galerie)

Advertisements

37 Gedanken zu „Geschliffener Feierfeierabend (Musik tönt starklaut)

  1. Schön verlässlich sein zu dürfen! 😉
    Eine großes Unterfangen. Und Song 2 von Blur, ein großartiger Song, kurz und knapp und eben die Nr. 2 auf der einigermaßen bemerkenswerten Scheibe von blur, die im Übrigen, so ich mich erinnere auf dem Cover einen schönen Bezug zu Ihren Fotografien herstellt. Gewissermaßen.
    So. Und jetzt wird Schlaf nachgeholt.
    Eine schönträumende ruhigklingende Nacht. Song 5 wieder morgen. Oder Song 7.

    Gefällt 3 Personen

  2. schön, schön, Herr Ärmel und nicht nur Blur (so lange nicht mehr gehört) und dann noch der Sieg über den Holzfussboden und die Geldbörse, ich gratuliere und wünsche zaghafte Zugehschritte auf Herbst und Winter- alles hat seine Zeit und seine Qualität …
    liebgrüss
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  3. Auja. fünf mal Song 2 hintereinander, das würde ich auch gerne hören. Leider fehlt uns dafür ein Herr Lewandowski *gg*
    Herzlichen Glückwunsch zur Fußbodenfreilegung, den Bardolino hast Du Dir redlich verdient.

    Gefällt mir

  4. Whoooohooo! Da möchte man auf dem geretteten Holzboden ja gleich draufloshopsen, barfüßig, versteht sich! Manchmal ist das Glück ja doch bei den Tüchtigen… fetzt!
    Song 2, weia, der hat bei mir eine Geschichte, die hätte mächtig ins Auge gehen können und macht jedesmal Gänsehaut. Whoooohooo!
    Hummelhinterige Grüße, stets die Ihre, hopsfidel zugeneigt.

    Gefällt 1 Person

    • Ich liebe das Stück, ohne dass mir damit Geschichten in den Sinn kommen. Kurz und knackig und schön laut.
      Ausruhgrüsse aus dem beruhigten Bembelland sendet Ihnen Ihr Herr Ärmel (plus Verlängerungsbestätigung der Zuneigungsversicherung etc. pp)

      Gefällt mir

  5. Seitenhiebe nach Sichdenbauchpinselnden…so ganz nebenbei. Ohne Blur und Blei. Jetzt mal stundenlang weiterfabulieren. Und/oder gespannt sein auf weitere „real stories“ von Ihnen, dem ganzen Handwerks-, Fahrrads-, Storchen-, Schwarzbergsberichts-noch möglichen-Inventar!
    Gruß von unterm Windstoßwalnussgebäum

    Gefällt mir

  6. Bewundernswerte Ereignisse im RL als Schreibvorlage für diesen hervorragenden Post im VL,

    inklusive Blur-Songs und Friedhofsfotos…
    sehr gelungen, das ganze Gesamtkunstwerk, Life-übergreifende!!

    Liebe Abendgrüße vom Lu

    Gefällt mir

Kommentare, Gedanken + Hinweise bitte hier abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s